Wir befinden uns in der Sommerpause 

Unser nächstes Treffen findet im BraKuLa, Bramfelder-Chaussee 265 statt.

21.09.2021 – 16:30 Uhr

In der Zwischenzeit finden Sie uns am 15.08.2021 auf dem Stadtteilfest 750 Jahre Bramfeld
(https://750-bramfeld.de)

Wir sind ein loser Zusammenschluss von Anwohner:innen des Stadtteils Bramfeld, die es sich zur Aufgabe gemacht haben aktiv an einer nachhaltigen Veränderung unserer Gesellschaft mitzuwirken. Auf diesem Weg möchten wir dem Klimawandel zumindest innerhalb unseres Stadtteils etwas entgegenzusetzen und andere motivieren selbst aktiv zu werden. 

Wir treffen uns im regelmäßigen, zweiwöchigen Turnus im BraKuLa.

Du hast Interesse aktiv zu werden und zu unterstützen? Dann schau einfach bei einem unserer kommenden Treffen vorbei.

Wir freuen uns!

Bis bald, die Bramfelder Klimagruppe  

Andreas Kretschmer auf unsplash.com
© Fridays for Future Deutschland
Neuigkeiten

Höchste Zeit zu handeln: Wir wählen Klima! – Globaler Klimastreik im September 2021 | Fridays for Future

Diesen September gehen wir gemeinsam mit Fridays for Future bundesweit auf
die Straßen. Wenn das Infektionsgeschehen es erfordert, protestieren wir mit Mundschutz
und Abstand. Menschen aus allen Teilen der Gesellschaft machen den Parteien mit buntem
Protest klar: Wir wählen dieses Jahr eine Regierung, die beim Klimaschutz endlich Ernst
macht. Sei dabei für eine gute Zukunft für alle! #Klimastreik #FridaysForFuture

Weiterlesen
Photo by Phil Hearing on Unsplash
Neuigkeiten

Veloroutenausbau im Bezirk Wandsbek – ein Überblick: Fertigstellung zahlreicher Abschnitte der Velorouten 5, 6 und 7 im Bezirk Wandsbek

Im Zuge der Umsetzung des Veloroutenprogramms der Freien und Hansestadt Hamburg hat das
Bezirksamt Wandsbek im Laufe des vergangenen Jahres zahlreiche Teilabschnitte der durch den Bezirk
verlaufenden Velorouten 5, 6 und 7 fertigstellen können. Diverse weitere Abschnitte befinden sich
derzeit in Arbeit beziehungsweise in Planung.

Weiterlesen
Geährliche Pestizide Broschüre
Wissenswertes

Gefährliche Pestizide von Bayer und BASF – ein globales Geschäft mit Doppelstandards | Inkota Netzwerk, Rosa Luxemburg Stiftung et. al.

Wir haben recherchiert und unsere Studie zeigt: Bayer und BASF – zwei der drei größten Pestizidhersteller weltweit – verkaufen im globalen Süden Pestizide mit Wirkstoffen, die in der EU gar nicht auf den Markt dürften. Darunter sind auch Stoffe, die so gefährlich für Mensch und Umwelt sind, dass sie in Europa explizit verboten wurden.

Weiterlesen
Wissenswertes

Bayer & Co: Das einträgliche Geschäft mit Gift | Günther Lanier auf Solidarwerkstatt.at

Auf der Basis kollektiven, insbesondere gewerkschaftlichen Widerstands sind in der Satten Welt Regeln eingeführt worden, die den UnternehmerInnen gewisse Schranken auferlegen beim Mehrwertabschöpfen. Dazu gehören insbesondere den Arbeitsprozess selbst regulierende Gesetze, zudem auch dem VerbraucherInnenschutz dienende Vorschriften, was alles in Produkten drinnen sein darf – und was nicht

Weiterlesen