Unser nächstes Treffen findet am Naturerlebnispfad Alraune in der Fabriciussstraße statt.

11.05.2021 – 16:00 Uhr

Wieso, Weshalb, Warum? | Lebensmittel, Digitales, Alltag

Was essen?

  • Im Supermarkt wählen Sie Lebensmittel, die Saison haben. Kaufen Sie Bioprodukte. Finden Sie heraus, was in ihrem Essen ist. Lesen Sie die Beschriftung.
  • Kaufen Sie bei Firmen, die ihre Arbeiter, ihre Tiere und die Umwelt respektvoll behandeln.
  • Damit Essen nicht hunderte von Kilometern reisen muss, kaufen Sie regionale Produkte, besuchen Sie Wochenmärkte, legen sie einen Garten an (auch wenn er nur klein ist).
  • Kochen Sie mit ihrer Familie und essen Sie gemeinsam
  • Jeder hat ein Recht auf gesunde Nahrung. Fordern Sie die Schule auf, ihre Kinder mit gesundem Mittagessen zu versorgen.
  • Unsere Lebensmittel-Kontrollbehörden sollen Sie beschützen. Teilen sie ihren Abgeordneten mit, dass die Nahrungsmittelstandards verbessert werden müssen.
  • Sie können über Veränderungen des Systems abstimmen. Dreimal am Tag. Mit jedem Bissen die Welt verändern.
  • Kaufen Sie nur dass, was sie auch essen. Spenden Sie zu viel gekaufte Lebensmittel dem Foodsharing

Warum Bio?

  • Weniger Treibhausgase, weil keine Dünger und Pestizide hergestellt und transportiert werden müssen und Bio Tiere kein Soja aus Südamerika zu fressen bekommen.
  • Bio-Böden speichern wegen ihrem  höheren Humusanteil mehr Wasser und verhüten so Überschwemmungen.
  • Bio-Obst und Gemüse enthält bis zu 100 mal weniger Pestizide; dafür aber mehr Vitamine, Mineralien und Pflanzenstoffe wie zum Beispiel gesunde Omega-3-Fette.
  • Auf Bio-Äckern gibt es 35 % mehr Vögel, 23 % mehr Insekten und 95 % mehr Pflanzenarten.
  • Von Nachbars Höfen – Regionaler Lebensmittel Onlineshop

    Landwirtschaftliche Familien aus Hamburg schönem Umland, die ihre Produkte gemeinsam vermarkten: Immer frisch, saisonal und natürlich regional, direkt von Nachbars Höfen in deine Nachbarschaft.

    https://vonnachbarshoefen.de

Wie surfen?

  • Demokratische/Gemeinwesenorientierte Tools, Suchmaschinen, Clouds, Infoseiten nutzen. DeGooglization betreiben.
  • Nicht kommerzielle Gemeinschafts/Open Source Projekte nutzen wie z.B. Wikipedia.
  • Streaming von Filmen und andere ressourcenraubenden Angebote  vermeiden.
  • Kommerziellen Anbietern keine persönlichen Daten zum Weiterverkauf zur Verfügung stellen.

Wie leben?

  • Ökostrom, Energiesparende LED’s und Geräte, Wohnumgebung gut isolieren,  Solarstrom produzieren
  • Wenig reisen, öffentliche Verkehrsmittel nutzen
  • Wenig Neuware kaufen, reparieren lassen
  • enyway | Regionaler Ökostrom und CO² Kompensation mit Rendite

    Die Plattform enyway bietet die Möglichkeit private Erzeuger und Abnehmer zusammenzubringen. Schau doch mal vorbei, vllt. bietet dein Nachbar den auf seiner Scheune nachhaltig erzeugten Solarstrom zum Verkauf an und wenn nicht, kannst du ihn ja mal auf die Idee bringen.

    https://www.enyway.com/de