Pestizide machen krank und töten. Drei Gerichtsurteile in Frankreich bestätigen das nun | victimepesticide.ouest

Beschreibung (Autor)

Pestizide machen krank und töten. Drei Gerichtsurteile bestätigen das.
 
Am 22. Dezember 2020 trafen sich ça. 30 Mitglieder der  Gruppe «Collectif West» vor dem Gericht von Rennes in Frankreich.
 
Die Gruppe unterstützt Menschen, die durch Pestizide erkrankten oder starben. Sie wurden von dem Rechtsanwalt Baron begleitet. 
Der Sozialausschuss des Gerichts hat bestätigt, dass die Ansprüche berechtigt sind.
 
Es handelt sich um
 
  • Jean Claude, Saatguttechniker, erkrankt an Parkinson.Dies. Dies wurde 2016 als Berufserkrankung anerkannt.

     

  • Edith, Angestellte in der Tomatenzucht, erkrankt an Parkinson.

 

  • Christophe, Landwirt, im Alter von 43 Jahren gestorben an einem Glioblastom, einem Hirntumor.

 

Das Glioblastom und Parkinson sind von den Gerichten als Berufskrankheiten anerkannt.

Die Gruppe « Collectif West « setzt sich dafür ein, dass die Betroffenen, bzw. deren Familien eine Rente von den Agrargenossenschaften erhalten.
 
Sie kämpfen für eine Landwirtschaft ohne Pestizide.
 
Die Projektseiten:

Nächstes Treffen:

Benachrichtigung über neue Inhalte:

02.11.2021 – 16:30 Uhr

Wir treffen uns im:
BraKuLa, Bramfelder-Chaussee 265 

Komm gern dazu – Anmeldung unter klima@brakula.de

Sie möchten wöchentlich über alles Neue informiert werden? 

Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an:

Hier anmelden