Ohlsdorf 2050. Ein ehemaliges Vogelparadies wird zerstört

Video über die Pläne der Behörde für Umwelt und Energie Hamburg bzgl. der Umwandlung des Ohlsdorfer Friedhofs als Rückzugsort für zahlreiche Tiere zum Naherholungsgebiet
Quelle: Screenshot aus dem Video "Ohlsdorf 2050. Ein ehemaliges Vogelparadies wird zerstört" vom Youtubekanal "cyrus gowild"

Ohlsdorf 2050. Ein ehemaliges Vogelparadies wird zerstört

Video über die Pläne der Behörde für Umwelt und Energie Hamburg bzgl. der Umwandlung des Ohlsdorfer Friedhofs als Rückzugsort für zahlreiche Tiere zum Naherholungsgebiet.

Sehenswert, auch die anderen Videos des Urhebers “cyrus gowild”

Videobeschreibung (Anbietende:r)

Es ist einfach nur noch lächerlich wie die Parkleitung sich mit fremden Federn schmückt und in der Presse von Naturschutz spricht. Man macht invasive Schmuckschildkröten zu seltenen Landschildkröten, redet von Rehen die dort zu sehen sind und lassen die jährlich abschiessen. Auf FB behaupten sie Wildschweine und Rotwild würden die Grabanlagen zerstören und deshalb wäre ein Jäger notwendig. Wo andere Friedhöfe wie der Zentralfriedhof in Wien schon längst enge Kooperationen mit dem Naturschutzamt haben…….ist die Mutterbehörde der Hamburger Friedhöfe ausgerechnet die Behörde für Umwelt und Energie. Sie überlassen einem GF die Federführung, der das wichtigste innerstädtische Biotop in eine Steinwüste verwandelt.

Nächstes Treffen:

Benachrichtigung über neue Inhalte:

02.11.2021 – 16:30 Uhr

Wir treffen uns im:
BraKuLa, Bramfelder-Chaussee 265 

Komm gern dazu – Anmeldung unter klima@brakula.de

Sie möchten wöchentlich über alles Neue informiert werden? 

Melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an:

Hier anmelden