Wir befinden uns in der Sommerpause 

Unser nächstes Treffen findet im BraKuLa, Bramfelder-Chaussee 265 statt.

21.09.2021 – 16:30 Uhr

In der Zwischenzeit finden Sie uns am 15.08.2021 auf dem Stadtteilfest 750 Jahre Bramfeld
(https://750-bramfeld.de)

Projekt rematter - vom lokalen Reststoff zum Zukunftsmaterial
Quelle: rematter - yooweedoo Ideenwettbewerb

Ideenwettbewerb 2021 auf yooweedoo

Beschreibung des Ideenwettbewerbs

Im yooweedoo Ideenwettbewerb suchen wir innovative Ideen für neue Vorhaben…

  • die zu einer nachhaltigen Entwicklung der Gesellschaft beitragen;
  • die ein gesellschaftliches Problem unternehmerisch lösen (Social Entrepreneurship);
  • die einen nachweisbaren gesellschaftlichen Nutzen bewirken (Social Impact);
  • die ein tragfähiges Finanzierungs- bzw. Geschäftsmodell haben;
  • die überwiegend in Schleswig-Holstein durchgeführt werden (Think Global – Act Local);
  • die unter Coronabedingungen durchgeführt werden können.

Projektideen sind zu allen Aspekten nachhaltiger Entwicklung willkommen, zum Beispiel in den Themenfeldern Klimaschutz, Umwelt, Bildung, Gesellschaft, Nachhaltiger Konsum, Kultur oder Ernährung.

Bevorzugt unterstützen wir Vorhaben, die über die 6-monatige Projektphase hinaus einen gesellschaftlichen Nutzen erzielen wollen und dazu wachstumsfähige finanzielle und organisatorische Strukturen aufbauen.

Projekte sollen zum Einsendeschluss nicht älter als zwei Jahre sein und sollen von den Antragsteller*innen eigenverantwortlich durchgeführt werden.

Beschreibung (Autor des Projektes rematter)

Tagtäglich umgeben wir uns mit Dingen, die aus künstlichen Materialien hergestellt sind. Dabei sind diese Materialien nicht nur teilweise schädlich für unsere Gesundheit, auch die Umwelt belasten sie sehr. Mit rematter haben wir ein Projekt ins Leben gerufen, welches lokale organische Reststoffe in vollständig abbaubare Werkstoffe verwandelt und so eine nachhaltige Alternative zu herkömmlichen Materialien wie Frischfaserpapier oder Plastik schafft. Unser Fokus liegt zunächst auf “Treibsel”, also am Strand angespülte Pflanzenteile von Seegras und Algen.

Viele Menschen empfinden das Treibsel als störend und es wird kostspielig von Gemeinden entsorgt. Wie Kaffeesatz, Obstschalen, Braureste und andere ungenutzte Reststoffe hat es aber großes Potenzial als Werkstoff – etwa für Papierprodukte, Kunstobjekte oder Einrichtungsgegenstände.

Wir wollen zum Umdenken anregen, wie und was wir produzieren und konsumieren. Daher teilen wir unser Wissen mit euch open source auf unseren Plattformen!

Diese und viele weitere tolle Ideen finden sich auf yooweedoo – Schaut einfach mal vorbei und lasst euch inspirieren.

Link:

Alle Projektvorschläge mit Beschreibungen und weiterem Infomaterial auf yooweedoo
(Zum abstimmen muss ein Account erstellt werden)

https://www.yooweedoo.org/de/ideenwettbewerb/2021